Britta Deutsch, Grimassen schneiden - Installation Blickfeld, 2016
Britta Deutsch

Grimassen schneiden - Installation Blickfeld, 2016
Butylkautschuk, MDF, Stahl

 
Die Künstlerin Britta Deutsch, die in ihrem Werk in den letzten Jahren immer um den Menschen, seine Bewegungen, seine Regungen und seine Interaktionen kreiste, versteht Gesichter als unendlich wandelbare Zeichensysteme, die - geprägt von den Möglichkeiten mimischer Varianz und Kombination - niemals eine bloße Wiederholung bereits einmal gesehener Züge bilden, sondern stets aufs Neue in ihrer Bewegung erfahren werden wollen. Sie reduziert (…) die Gesichter auf wesentliche Merkmale, wobei einzelne Bereiche oder Details besonders betont und proportional vergrößert werden.

Die Gesichter nun erscheinen nicht solitär, sondern stets in Kombination mit mindestens einem weiteren. In dieser, so entstehenden Beziehung, scheinen sie zu interagieren, vor und hinter den ihnen zugeordneten Flächen miteinander zu kommunizieren, wobei Britta Deutsch nur wenige, wohlgesetzte Linien (Schnitte) genügen, um Gefühle oder Befindlichkeiten auszudrücken. Doch ist die Mimik nicht immer eindeutig: die Stirnpartie eines Gesichts kann Nachdenklichkeit oder Skepsis, die offenen Augen eines anderen Glück, ein Erkennen oder Erstaunen ausdrücken. Das wichtigste Element aber scheint zu sein, dass die Gesichter bei aller Selbstbezogenheit aus ihrer Vereinzelung heraus agieren und Blicke tauschen zum Partner im benachbarten Geviert - oder eben genau diese verweigern. Mit einfachen Mitteln gelingt es Britta Deutsch auf diesem Wege "Menschen" zu erschaffen, die Stimmungen tragen und Bezüge herstellen.

Dr. Stephan Brakensiek, Kustos der graphischen Sammlung der Universität Trier

 
Gezeigt in der Ausstellung Künstler des Kunstverein Trier Junge Kunst in Koblenz, retour, 21.11.-22.12.2016

 

Vita:
Britta Deutsch
Werkschau:
Sitzende, 1999
Innen-Außen, 2000
Figurenstücke, 2002
Paar, 2005
Begrenzung (a la broche), 2008
Bergdorf, 2008
Landschaftsstück, 2008
Quadrant, 2008
Umgehung, 2008
Kleine Landschaft (besiedelt), 2011
Verflechtung, 2011
Verflechtung II, 2011
Erinnerungsspiel I, 2012
Gefüge, 2012
Kindsköpfe (Serie), 2013/14
Ausstellungen:
Holzplastiken und Arbeiten auf Papier, 1998
Projekt 40 x 40 cm, 1999-2002
40 x 40 cm, 1999
15 Jahre Junge Kunst, 2000
Holzbildhauerprojekt, 2000
Holzplastik und Objekt, 2000
Junge Kunst in Dresden, 2000
40 mal 40 x 40 cm, 2001
Wahlverwandtschaften, 2001
40 mal 40 x 40 cm, 2002
Jahresendausstellung, 2003
Fotografie Malerei Skulptur, 2005
JETZTKUNST JUNGEKUNST, 2008
Topoi - An Ort und Stelle, 2008
Art Trier - Kunst York, 2012
Visus, 2014
retour, 2016
Adhoc 4 & Kunstasyl.17, 2017
Magazin kleiner Formate, 2017
Stromwechsel, 2017
Weitere Links:
Homepage von Britta Deutsch
Diese Seite teilen:    Facebook     Twitter     Google+     E-Mail

 


Letzte Aktualisierung: 07.03.2017 13:48:12 © 2017 Kunstverein Trier Junge Kunst e.V.